BUCHUNG VON EINZELMODULEN

 

Die Module des Masterstudiengangs können zur spezifischen Weiterbildung genutzt und einzeln gebucht werden.

  • Zeit: Die Modulveranstaltungen finden in der Regel an verschiedenen Tagen der Wochenenden (Fr-So) innerhalb eines Semesters statt (siehe unten "Termine").
  • Teilnehmer: Abschließend werden Teilnahmebestätigungen ausgestellt.
  • Anmeldung: Über die Website des Bereichs Weiterbildung der Universität Leipzig sowie über die Buttons unten können Sie sich anmelden. Hier finden Sie außerdem die Teilnahmebedingungen. Auf der Website des Bereichs Weiterbildung sowie unten gibt es Informationen zu Inhalten und Kosten der Module:

 

Aktuelle Modul-Termine (Änderungen vorbehalten):

     

    ZULASSUNG von ARZNEIMITTELN

    Termine im Sommersemester 2018: 09.06., 10.06., 25.08., 26.08., 22.09., 23.09.

    Qualifikationsziele:
    Die Studierenden sollen nach erfolgreichem Abschluss dieses Moduls in der Lage sein,
    - Verantwortlichkeiten regulatorischer Behörden zu kennen,
    - Anforderungen der Zulassungsdokumentation zu kennen,
    - Zulassungsdokumentationen zu bewerten und
    - Zulassungsstrategien zu benennen.

    Inhalte:
    - AM-Zulassungsverfahren in Deutschland; dezentrales Verfahren (BfArM/PEI)
    - AM-Zulassungsverfahren in Europa; zentrales Verfahren (EMA)
    - AM-Zulassungsverfahren USA (FDA)
    - DCP Verfahren
    - Beispiel für Ablauf
    - Pharmarecht in und außerhalb Europas

    Kosten: 2.050 EUR

    Anmeldung bis 09.06.2018

    Hier finden Sie die Teilnahmebedingungen.



    TRANSLATIONALE MEDIZIN I (Kardiologische Erkrankungen)

    Termine im Sommersemester 2018: 13.04., 14.04., 15.04.

    Qualifikationsziele:
    Nach der Teilnahme am Modul können die Studierenden die Grundlagen der Anatomie, Physiologie, Pathologie und Diagnostik kardiovaskulärer Erkrankungen erklären. Sie können konventionelle Behandlungs- und Therapieansätze beschreiben. Die Studierenden können den Prozess zur Entwicklung innovativer Therapieverfahren nachvollziehen und auf andere Projekte aus dem Bereich kardiovaskulärer Erkrankungen anwenden.

    Inhalte:
    Das Modul vermittelt Grundlagen der Anatomie, Physiologie und Pathologie des Herzkreislaufsystems.
    Für ausgewählte Herzkreislauferkrankungen, z.B. Herzrhythmusstörungen, koronare Herzerkrankungen, Erkrankungen der Herzklappen, der Aorta oder der Herzinsuffizienz, werden die Epidemiologie der Erkrankung, Molekulare Grundlagen/Zellbiologie, Pathogenese/Evolution, Diagnostik und therapeutische Prinzipien vorgestellt. Ein Schwerpunkt liegt auf der Diskussion von Meilensteinstudien und Ansätzen zur Entwicklung neuer Therapieverfahren.

    Kosten: 960 EUR

    Anmeldung bis 28.04.2018

    Hier finden Sie die Teilnahmebedingungen.



    TRANSLATIONALE ONKOLOGIE I

    Termine im Wintersemester 2017/2018: 13.01.2018, 11.02.2018, 10.03.2018

    Qualifikationsziele:
    Die Teilnehmer am Modul
    • kennen die wesentlichen molekularen Grundlagen der Tumorentstehung
    • verstehen klinische Studiendesigns zur Untersuchung neuer Behandlungsansätze und erkennen Begrenzungen und Fallstricke
    • kennen die Designs zur klinischen Untersuchung von Biomarkern
    • kennen die Auswirkungen von Tumorerkrankungen auf das psychische und soziale Wohlbefinden der Betroffenen
    • kennen Methoden der psychosozialen Unterstützung und Forschung
    • verstehen die Bedeutung der Multidisziplinarität in der Onkologie

    Inhalte:
    Das Modul behandelt folgende Themengebiete:
    • Tumorepidemiologie
    • Molekulare Grundlagen der Tumorentstehung
    • Pathogenese
    • Tumorevolution
    • Meilensteinstudien
    • Targetsuche
    • Psychoonkologie
    • Tumorboard

    keine Anmeldung mehr möglich





    CLINICAL TRIAL DESIGN I

    Termine im Wintersemester 2017/2018: 10.12.2017, 12.01.2018, 09.02.2018

    Qualifikationsziele:
    Die Teilnehmer sollen nach erfolgreichem Abschluss dieses Moduls über fortgeschrittene Kenntnisse bei der Versuchsplanung von klinischen Studien verfügen und diese selbständig bei konkreten Fragestellungen anwenden können.

    Inhalte:
    • Einführung und Grundprinzipien
    (Begriffsbestimmungen, Studientypen und -phasen, Methoden zur Herstellung von Vergleichbarkeit)
    • Diagnostikstudien
    • Endpunkte in klinischen Studien
    • Cross-Over-Studien
    • Äquivalenzstudien
    • Subgruppenanalysen

    keine Anmeldung mehr möglich




    MEDIZINISCHE STATISTIK

    Termine im Wintersemester 2017/2018: 18.11.2017, 08.12.2017, 14.01.2018

    Qualifikationsziele:
    Nach erfolgreicher Absolvierung des Moduls sollen die Teilnehmer in der Lage sein:
    • klinische Fragestellungen klar zu formulieren und daraus statistische Modelle und Hypothesen abzuleiten,
    • Patientenrisiken anhand diagnostischer Tests zu beurteilen,
    • Studienkohorten durch geeignete statistische Kenngrößen und Grafiken zu beschreiben,
    • Verzerrungsfaktoren (Confounder) zu erkennen und adäquat damit umzugehen,
    • geeignete statistische Verfahren je nach Datentyp, Verteilung und Fallzahl auszuwählen,
    • klinische Fragestellungen durch passende statistische Tests zu beantworten,
    • die Ergebnisse statistischer Verfahren korrekt zu interpretieren und
    • Studienergebnisse in biometrischen Standardsituationen mit SPSS auszuwerten.

    Inhalte:
    • Rahmenbedingungen für den Einsatz statistischer Methoden: Modelle, Assoziation und Kausalität
    • Deskriptive Statistik: Verteilung, Lage- und Streuungsmaße, Robustheit
    • Hypothesentests: Testphilosophie, Schritte beim Testen, Interpretation
    • Kontingenztafeln: Häufigkeiten und Tests
    • Gruppenvergleiche für kontinuierliche Variablen
    • Korrelation und Regression
    • Analyse rechtszensierter Daten
    • Diagnostische Tests

    keine Anmeldung mehr möglich



    NEUE DIAGNOSTISCHE UND ANALYTISCHE METHODEN

    Termine im Wintersemester 2017/2018: 22.10.2017, 17.11.2017, 09.12.2017

    Qualifikationsziele:
    Die Studierenden kennen die Anwendungsmöglichkeiten und Limitationen der vorgestellten Methoden. Sie können die resultierenden Ergebnisse einordnen sowie für die Beantwortung einer Fragestellung aus der medizinischen Labordiagnostik oder für eine Forschungsfrage eine geeignete Methode ableiten.

    Inhalte:
    Das Modul beinhaltet die Darstellung aktueller diagnostischer und analytischer Verfahren mit Schwerpunkt auf folgenden Methoden:

    • Methoden der Labordiagnostik: OMICS Techniken, z.B.:
    - DNA Techniken/ Deep Sequencing/ NGS/Transcriptomics, Epigenetik
    - Proteomics
    - Lipidomics/Metabolomics
    • Zellanalytische Verfahren, z.B.: Mikroskopische Methoden, Durchflusszytometrie
    • sowie die Darstellung weiterer Methoden wie z.B.: Bildgebende Verfahren: PET, MRT, Ultraschall; Bioinformatik: Pathwayanalysen

    keine Anmeldung mehr möglich




    GOOD CLINICAL PRACTICE, ETHIK und RECHT

    Termine im Wintersemester 2017/2018: 20.-22.10.2017, 09.12.2017, 10.02.2018, 09.03.2018, 11.03.2018

    Qualifikationsziele:
    Die Studierenden erwerben fundiertes anwendungsbereites Wissen zu Good Clinical Practice sowie praxisorientierte Kenntnisse über nationale und internationale Regularien und Gesetze im Bereich der klinischen Prüfung. Des Weiteren sind sie nach erfolgreichem Abschluss dieses Moduls mit der Problematik von Ethik und Datenschutz vertraut.

    Inhalte:
    • Good Clinical Practice, DoH, Ethikkommission, Bioethikkonvention
    • EU Directive, AMG, MPG, GCP-V, Berufsrecht
    • RöV, StrschV, Gewebegesetz, ATMP
    • Patientenschutz, -versicherung, Forscherschutz, Datenschutz

    keine Anmeldung mehr möglich



 

Letzte Änderung: 02.02.2018
 

*** AKTUELL!***


Aktuelle Module

Die mehrtägigen Module des Masterstudiengangs können auch einzeln als individuelle Fortbildung gebucht werden:
Translationale Medizin I
ab 13.04.2018
Zulassung von Arzneimitteln
ab 09.06.2018

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gern telefonisch unter 0341/ 97 16 283 und schicken Ihnen auf Wunsch kostenlos unsere Info-Mappe zum Studiengang zu. Informationen zum Masterprogramm bietet auch ein Infofilm. Wissenswertes zu Einstiegs- und Bewerbungsmodalitäten finden Sie außerdem hier.


 

 

 

Für Studierende des M.Sc.:

Link zur E-Learning-Plattform